The Pink Floyd Exhibition

Event Design, Projektmanagement

Pink Floyd, das Dortmunder U und Florida machen bei „Their Mortal Remains“ gemeinsame Sache.

Aus Dortmund in die Welt und die Welt in Dortmund: Marken profitieren von aufmerksamkeitsstarken Leuchtturmprojekten. Sie verdeutlichen das Markenversprechen und transportieren Werte und Vision in das Bewusstsein der Menschen. Im Jahr 2018 holte das Dortmunder U die internationale Ausstellung „THE PINK FLOYD EXHIBITION – THEIR MORTAL REMAINS“ nach Dortmund und unterstrich damit ihr progressives Verständnis von Kulturmarketing und den internationalen Anspruch der Marke. Eine Blaupause sowohl für die lokale und regionale, als auch die nationale und internationale Kunst- und Kulturlandschaft.

Gemeinsam mit dem Marketingteam vom Dortmunder U konnte Florida Brand Design folgende Projekte umgesetzt:

– Allgemeines Projektmanagement über die gesamte Ausstellungsdauer
– Unterstützung in der Bearbeitung des ganzheitlichen Marketingkonzeptes
– Planung, Koordination und Umsetzung „The Fall into U“-180° Dome – Juicy Beats
– Kuration und grafische Betreuung „Pink Floyd Club Experience“
– Erstellung und Beratung bei Awardeinreichungen und Marketingberichten


Reichweite

Für die Zeit der Ausstellung gehörte jedermann zur Pink Floyd Community. Mit einer Reichweite von lokal bis international konnten nicht nur zahlreiche Besucher*innen in die Ausstellung geholt werden, sondern brachte Pink Floyd auch das Dortmunder U in das Zentrum der weltweiten Kunst- und Kulturwelt.

Zielgruppe

Mit ihren gigantischen Bühnenschows riss Pink Floyd nicht nur on Stage die Mauer ein, sondern öffnete den Zuschauern auch das Verständnis für eine universelle Form der Kunstdarbietung: Musik, Licht, Theater, Design und Film verschmolzen zu einer faszinierenden Einheit.

Mit der Ausstellung „THEIR MORTAL REMAINS“ griff das Dortmunder U dieses Konzept auf und machte es zum Ziel, alle Menschen anzusprechen die sich im universellen Kosmos von Pink Floyd wiederfinden und begeistern können.

Marketingkonzept

Von Subkultur bis Blockbuster, von Classic bis Out-of-the-Box: So lauteten die Spannungsfelder, in denen sich das Marketing der Ausstellung bewegen sollte. Above und Below, Digital und Analog – überraschend anders.

Auf internationalen Plakatkampagnen folgten aufmerksamkeitsstarke Kunstinstallationen und Einbindungen der lokalen Kulturszene. Digitaler Premium Content vervollständigte einen vielseitigen Marketing-Mix.


Ein einzigartiges Projekt verdient eine außergewöhnliche Vermarktung

So stand nicht nur durch ein ganzheitliches Above & Below the Line-Kampagnenmodell, sondern auch durch überraschende Out-of-the-Box Events eine ganze Region unter dem Spirit von Pink Floyd und stellte so das Dortmunder U ins Zentrum der Kulturlandschaft. Durch die gemeinsame Arbeit aller Akteur*innen ist ein Projekt entstanden, dass nicht nur während der Ausstellungszeit, sondern auch nachhaltig berichten und beeindrucken darf.


Planung, Koordination und Umsetzung „The Fall into U“-180° Dome – Juicy Beats

Inspiriert durch die kreative Vielfalt der Band entstand im Rahmen der Austellung der 180° Virtual Reality-Dokumentarfilm „The Fall into U“ – eine immersive Reise durch die Bandgeschichte mit klarer Verlinkung zur Dortmunder Pink Floyd Geschichte und der aktuellen Fortsetzung im Dortmunder U. Der Dortmunder Plattenhändler Detlef Müller (Amsterdam Record Shop) erzählt darin von seiner ersten Begegnung mit Pink Floyd. Eine animierte Reise durch den visuellen und musikalischen Bandkatalog beginnt und endet schließlich im Dortmunder U.

Auf dem Juicy Beats Festival hatten ca. 50.000 Besucher*innen die Möglichkeit, den Film als 180° Installation zu sehen. Ein mit fünf Projektoren bestückter Dome ließ den potenziellen Ausstellungsbesucher auf eine einzigartige Weise die kreative Gewalt der Band erfahren und informierte zudem über „THEIR MORTAL REMAINS“ im Dortmunder U.

Alle Bilder Copyright Roland Baege


Kuration und grafische Betreuung „Pink Floyd Club Experience“

Jazzigen Sounds von der Dark Side of the Moon lauschen, Beats und Rhymes mit Pink Floyd kombinieren oder einfach nur rätseln in der Kneipe. Gemeinsam mit dem Dortmunder U gestalteten wir die im Rahmen der Pink Floyd Ausstellung „Their Mortal Remains“ die Veranstaltungsreihe „The Pink Floyd Club Experience. Ein Muss nicht nur für jeden Fan.

Die Band Pink Floyd hat mit ihrer wegweisenden Verbindung aus Musik, Film, Design und Live-Erlebnis Generationen von Fans geprägt und inspiriert die Menschen bis heute. „The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains“ erzählte in der multimedialen Erlebnisausstellung davon. 

Die „Pink Floyd Club Experience“ präsentierte in wechselnden Dortmunder Clubs Künstler*innen, die sich mit dem musikalischen Vermächtnis der Band auseinandergesetzt haben. Die Palette reichte von der Jazz-Interpretation von „Dark Side of the Moon“ im domicil über einen HipHop Beat Battle im Tanzcafé Oma Doris mit Sounds der Band bis zu einer Theaterinszenierung über die tragische Geschichte des Syd Barrett im „Rekorder“. Außerdem gab es eine Pink Floyd Platten- und Posterbörse, ein Kneipen-Quiz und jede Menge Partys.

Die Events im Einzelnen:


– Pink Floyd Platten- und Posterbörse @ Balke
– Look ahead – Beatbattle / Liveact / Party@ Tanzcafé Oma Doris
– Theater-Clubabend@ Rekorder
– Rock it! Pink Floyd Warmup@ Großmarktschänke
– Nguyen Le – Celebrating The Dark Side Oft The Moon @ domicil
– 30+ Too Old To Die Young – Pink Floyd Edition @ FZW
– The Dorf plays Ummagumma @ domicil
– The Final Cut – Pink Floyd Tributeband @ Musiktheater Piano
– Das Pink Floyd Kneipenquiz @ Zum Schlips

Zum Weiterlesen:
The Fall into U“ – kiU

Story zum Projekt:
Unser Stärke: Das Projektmanagement.


Weitere Projekte