Corona bleibt. Was geht?

Animation, Branding, Claim Development, Illustration, Kampagne, Webdesign

Der Planerladen & Florida Brand Design kommunizieren soziale Missstände durch die Corona-Krise.

Probleme wie Wohnungsnot, zu kleiner Wohnraum, fehlende Digitalisierung in der Bildung und unzumutbare Arbeitsbedingungen zu unfairen Löhnen sind nicht nur Themen, die der Planerladen e. V. & Nordstadt to go bereits vor der Pandemie bearbeitet haben, sondern es sind soziale Missstände die während der Pandemie stark verschärft wurden.

Geschlossene Schulen, Homeoffice und systemrelevante Jobs haben sich während der Pandemiezeit zu Herausforderungen entwickelt, die nach Corona einen noch gezielteren Fokus verlangen.

Gemeinsam konnten wir eine Kampagne ins Leben gerufen, die auf genau diese Missstände aufmerksam macht, indem sie mit „Corona bleibt. Was geht?“ die Frage stellt, in welche Normalität wir eigentlich zurückkehren können und möchten.



Die auffällige Gestaltung erlaubt einen einfachen Umgang in der Umsetzung, trägt eine deutliche Aussage und interpretiert den Look klassischer Protestplakate auf zeitgemäße Art und Weise.


Die Mediaplanung und der Marketing-Mix aus klassischen Out-of-Home-Maßnahmen, Guerilla-Marketing, PR-Arbeit und Social Media Ads für ausreichende Sichtbarkeit im Stadtbild und in den Feeds der relevanten Zielgruppe.


Aufgrund der langen Kampagnenlaufzeit wurde dem Kunden direkt zu Beginn ein umfangreiches Werbemittel-Kit zur Verfügung gestellt, das zu geplanten Aktionstagen oder in Beratungsgespräche mitgenommen werden konnte.


Alle Kampagnenmaßnahmen wiesen gezielt auf die Website hin, auf der weiterführende Informationen, Hilfestellungen und Werbematerial zur Verfügung gestellt wurde.



Weitere Projekte