Process Festival

Claim Development, Event Design, Kuration, Projektmanagement

Die Reise quer durch technologische, soziale und gestalterische Innovationen.

Da Innovationen und besondere Ideen nur durch den Blick über den Tellerrand und den interdisziplinären Austausch jenseits der Konfortzone entstehen, haben wir im Jahr 2015 das process Festival ins Leben gerufen. Das jährlich stattfindende Event soll Menschen aus Bereichen der gestalterischen, technischen und sozialen Innovationen zusammenzubringen.

Nationale und internationale Akteur*innen aus verschiedenen Branchen gestalten und erleben ein Festival der besonderen Art. Für einen Tag werden Ideen erkundet, an kleinen und großen Visionen für die Zukunft gebastelt und ein übergreifender Austausch erlebbar gemacht. Eingeladen ist jede*r, der Lust hat mitzureden: Kreative Unternehmer, neugierige Nachbar*innen, Visionär*innen und Nörgler*innen, Künstler*innen, Familien und Künstlerfamilien. Zu entdecken gibt es Ausstellungen, Vorträge, Prototypen, Konzerte, Musik und viele kreative Ideen.


Process Festival 2018  //  Mensch <> Maschine

Wie genau baut man eine Menschmaschine? Und warum eigentlich? Sind vernetzte Systeme bald so komplex, dass sie sich nicht nur selber, sondern uns gleich mit steuern? Oder bietet die Technologie endlich unendliche Möglichkeiten für jeden Menschen unabhängig seiner Herkunft. Wir fragen uns: Bauen wir die Menschmaschine oder den Maschinenmensch? Und für wen eigentlich? Und überhaupt: was zur Hölle treibt eigentlich Boston Dynamics? Im Jahr 2018 drehte sich alles um das Thema „Mensch <> Maschine“.


Process Festival 2017  //  play

Wie entstehen gute Ideen? Wie gründet man ein Start-Up? Und was hat Innovation mit Computerspielen zu tun? Diese und viele weitere Fragen wurden am 03.06.2017 beim zweiten Process Festival diskutieren. Mit dabei: Workshops, Vorträge, Kunst­installationen und viele spannende Gespräche! Im Jahr 2017 drehte sich alles um das Thema „play“.


Process Festival 2016  //  exploring innovation

Wie entsteht eigentlich Innovation? Was haben 3D-Drucker mit Knete zu tun? Werden wir bald alle unseren Kühlschrank ans Internet anschließen – und wer hätte dann mehr davon, der Kühlschrank oder wir? Und: Wer sollte all diese Fragen überhaupt beantworten – Designer*innen? Ingenieur*innen? Oder sogar wir alle, die User? Im Jahr 2016 drehte sich alles um das Thema „exploring innovation“.

Alle Videos & toller Support:
Opposition Studios

Vielen Dank an die Unterstützer*innen der ersten Stunde:
Prof. Martin Kiel
Das Dortmunder U
Heimatdesign

Story zum Projekt:
Die neue Art der Workshops


Weitere Projekte